21. September 2021

Verlassener Almweg, der Staffelgraben-975 HM und 16 KM

Der Staffelgraben und die Isar im Karwendelgebirge

Abgeschiedene, verlassene Almwege – Schwindelfreiheit und hohe Anforderungen an Orientierung

Teile der Tour sind von der Schwarzen Kategorie, verwachsen und nicht ausgeschildert

Der Einstieg ist an der Straße Wallgau-Vorderriß ca. 300m nach der Isarbrücke. In Serpentinen windet sich der Pfad auf einer Länge von ca. 1800m auf 1220HM zum Riss Sattel, Ihr überwindet dabei um die 700 Höhenmeter. Der Pfad ist steil und gut begehbar. Es folgt ein abgeschiedener Pfad zur Luidpolderalm. Und weiter auf ebenso gut begehbaren Wegen bis zur Laineralm. Nach der Laineralm müsst Ihr euere Navigation besonders gut im Auge behalten bzw. euch auf euren Spürsinn bezüglich des Trails verlassen. Der Abzweig zum Staffelgraben ist sehr unscheinbar und leicht zu übersehen. Ihr findet dort grasiges, abschüssiges Gelände vor. Da der Trail fast verwachsen ist und er kaum begangen wird, präsentiert er sich entsprechend unscheinbar.

Solltet Ihr den richtigen Einstieg verpassen, so könnt ihr auch den etwas weiter nördlich liegenden Abschnitt nehmen. Nach der Karte endet er unvermittelt, in der Realität lässt sich jedoch ein Pfad ausmachen welcher euch wieder zur richtigen Route führt. ACHTUNG! Die Gegegend ist absturzgefährtet. Der Trail im Staffelgraben selbst ist sicher nichts für Leute die sich leicht erschrecken lassen. Er ist schmal, meist ausgesetzt eine Steilwand ist mit Steighilfe und Drahtseil versichert. Für Leute die einen Hund dabei haben: Diese versicherte Stelle ist ein unüberwindbares Hindernis für das Tier. Es bedeutet das Ihr euren Hund anlupfen oder hochtragen müsst.

I ch würde ihn in Teilen als Schwarze Kategorie klassifizieren.Einige kleinere Wasserfälle kreuzen den Trail, die dann um sicher Hundert Meter frei abfallen. Der Untergrund ist gut begehbar. Dennoch ist beim Begehen durchgängige 100 Prozendige Konzentration erforderlich. Der Trail ist ein absolutes Highlight, weil total abgeschieden, herausfordernd und landschaftlich unglaublich schön. Nach dem Ende des Staffelgrabens befindet Ihr euch auf einem Wirtschaftsweg, welcher alsbald von einem weiteren Pfad abgelöst wird. Der folgende Pfad führt euch durch Dickicht bis hinunter zum Staffelgrabenbach. Auf den Steinen beim Wasserfall könnt Ihr eine schönes Picknick veranstalten und die Abgeschiedenheit und Ruhe dieses Ortes genießen.

Der folgende Wegverlauf ist einfach krass. Doch zunächst findet Ihr keinen Wegverlauf! Er befindet sich nämlich am anderen Ufer des Baches. Das heißt: (Je nach Wasserführung des Baches) Schuhe ausziehen und durchwaden oder von Stein zu Stein springen. Der folgende Weg ist ein stark verfallener Pfad, dessen Fortgang teilweise nicht auszumachen ist. Intuition und GPS sind die einzigen Hilfsmittel. Der Pfad ist aber nicht allzu lang und er endet auf einem Wirtschaftsweg. Der Wirtschaftsweg führt euch nun bis hinunter zur Isar. Lauft die restlichen Kilometer entlang der Isar bis hinein nach Vorderriß. Bei dieser Wanderung waren meine Tochter und mein Hund dabei.

Infos zur
Alpen-Wanderung
Start/ZielVorderriss
Dies ist eine Rundtour
RouteVorderriss, Luidpolderalm
Laineralm, Staffelgraben
Isar
GPX-Track
17 Downloads
DauerMit Pause ca. 7:30 h
Länge16,1 km
Aufstieg975 Höhenmeter
Abstieg975 Höhenmeter
Höchster Punkt1222 Höhenmeter
SchwierigkeitSteigungen, Gefälle
Rutschgefahr
Ausgesetze Stellen, Weglos
Schwindelfreiheit, Orientierung,
Bachdurchquerung
Wegeca. 25% Forst-u. Wirtschaftswege
ca. 5% geteerte Straßen
ca. 70% Pfade

Die Laineralm
Bei der Laineralm
Wilder Staffelgraben
Wilder Staffelgraben
Wasserfall am untern Teil des Staffelgrabens
Wasserfall am untern Teil des Staffelgrabens
Schmetterling bei der Tour