7. Oktober 2022
ailsbachtal schnecke

Oberailsfeld-Rabenstein-Pulvermühle-Rabeneck-Eichenbirkig-12 KM

ailsbachtal fels 1
Weg entlang des Ailsbaches

Burg Rabenstein und Burg Rabeneck & zwei Täler und zwei Flüsse

Von Oberailsfeld nach Rabenstein, Pulvermühle, Rabeneckermühle, Rabeneck, Eichenbirkig und Oberailsfeld

Zwei der besterhaltenen Burgen der Fränkischen Schweiz, zwei Täler, zwei Flüsse, gegensätzliche Landschaften und abenteuerliche Wege. Dies könnt ihr bei dieser Wanderung erleben.

Startet die Tour in Oberailsfeld. Euer Fahrzeug könnt ihr beim Gasthaus Held parken, dort findet ihr einen riesigen Parkplatz vor. Lauft durchs schöne Oberailsfeld und dann zum Ailsbach. Beim Bach befindet sich ein naturbelassener Ufer Pfad. Etwas Trittsicherheit ist beim begehen notwendig.

Quert vor dem Rennerfelsen mittels einer Brücke den Bach. Der Rennerfelsen erscheint riesig, er bekam seinen Namen vom Erbauer der Ailsbachtaler Straße. Unser Pfad verläuft nach dem Rennerfelsen sehr unscheinbar. Um voranzukommen quert ihr die Straße und sucht zwischen den Leitplanken nach dem Weg.

Bei der Burg Rabenstein

Unser Pfad steigt in ein paar Schleifen in die Höhe. Der Pfad ist natürlich und eng. Es macht viel Spaß sich darauf zu bewegen. Beim Ende dieses Pfades, steht ihr auch schon auf dem Vorplatz der Burg Rabenstein.

Burg Rabenstein
Burg Rabenstein

Die Burg Rabenstein dient sowohl als Hotel als auch als Veranstaltungsort. Ein Teil der Burg kann auch besichtigt werden. Die Homepage der Burg informiert euch weiterführend.

Unser Pfad führt uns jetzt in eine gegensätzliche Welt. Vom engen, bewaldeten Tal zur luftigen, baumlosen Hochfläche. Ihr könnt den Wind und die Sonne intensiv erleben. Zur Pulvermühle im Wiesental sind es nur 2,3 Kilometer. Dann landet ihr auf einem breiten geschotterten Weg welcher immer entlang der Wiesent führt.

Bei der Burg Rabeneck

Nach ungefähr 2 Kilometern seht ihr die hoch auf einem Dolomit Felsen thronende Burg Rabeneck. Die Burg war früher sicher, aufgrund ihrer Lage nur schwer einzunehmen. Lauft weiter bis zur Rabenecker Mühle und nach ein paar Metern zum Aufstieg zur Burg Rabeneck.

Wir haben uns für den Felsenpfad welcher unterhalb der Burg entlang führt entschieden. So könnt Ihr das beeindruckende Bauwerk der Burg von unten bewundern. Der Pfad ist recht felsig und erfordert etwas Trittsicherheit. Dann taucht der Burgvorhof und der Eingangsbereich der Burg auf.

Burg Rabeneck
Burg Rabeneck

Die Burg Rabeneck ist Platz für Veranstaltungen und Besichtigungen. Die Burg ist um 1250 entstanden und war eine hochmittelalterliche Adelsburg. Weitere Informationen über die Geschichte der Burg könnt ihr hier nachlesen.

Nach dem Aufstieg zur Burg habt ihr das Gröbste hinter euch gebracht. Der Rückweg führt bequem über eine von Wäldern, Wiesen und Feldern gesäumte Hochebene, durch Eichenbirkig und dann hinunter nach Oberailsfeld.

Ihr habt damit die Zwei-Burgen-Tour erfolgreich beendet.

Infos zur
Fränkische Schweiz Wanderung
Start/ZielAilsbach-Parkplatz Brauerei Held
Dies ist eine Rundtour
RouteOberailsbach, Rabenstein,
Pulvermühle, Rabeneckermühle,
Rabeneck, Eichenbirkig,
Oberailsbach
GPX-Track
28 Downloads
DauerMit Pause ca. 3:00 h
Länge12,1 km
Aufstieg235 Höhenmeter
Abstieg235 Höhenmeter
Höchster Punkt450 Höhenmeter
SchwierigkeitSteigungen, Gefälle
evtl. Rutschgefahr
Trittsicherheit erforderlich
Wegeca. 30% Forst-u. Wirtschaftswege
ca. 15% geteerte Straßen
ca. 45% Pfade

Hinweis zur Verwendung des GPS-Tracks

Bilder der Tour

Cookie Consent mit Real Cookie Banner