26. Mai 2024
  • Menü
  • Menü
Eixlberg-Kulmstein-Nabburg-Perschen

Eixlberg-Kulmstein-Nabburg-Perschen-Untersteinbach-20 KM-409 HM

Eixlberg-Kulmstein-Nabburg-Perschen-Untersteinbach

Eixlberg-Kulmstein-Nabburg-Perschen-Untersteinbach

Wälder, Kirchen, Dörfer und ein Fluss

P arkt in der Eixlberg-Straße in Untersteinbach. Gleich – nach ein paar hundert Metern, geht der Pfad in die Steigung. Auf dem Eixlberg angekommen könnt ihr die Wallfahrtskirche “St. Barbara“, die Emmaus Klause, und Lorettokapelle bewundern.

Es gäbe dort oben auch die Möglichkeit einzukehren. Da wir Wochentags die Klause besuchten, war diese geschlossen. Hier die Öffnungszeiten! Unsere Route führt im weiteren Verlauf wieder nach unten. Ein Pfad führt euch von oben, zunächst bis zu einer Wirtschaftsstraße.

Ab der Wirtschaftsstraße konnten wir den unscheinbaren Pfad, welcher den Fortgang ermöglicht, nicht unmittelbar finden. Beachtet deshalb eure Navigation an dieser Stelle besonders gut! Einige kleinere Fischgewässer markieren das Ende des Abstieges.

Knapp vier Kilometer und zweihundertzehn Höhenmeter, führt euch der Pfad ab dem Kulmbachtal durch ein ausgedehntes Waldgebiet, bis auf dem Gipfel des Kulmsteines. Der Kulmstein ist mit einem Turm und einer verschlossenen Unterkunftshütte bebaut.

Die Hütte hat einen überdachten Vorplatz. Wir konnten bei der Hütte Schutz vor einer sich entladenden Regenwolke finden. Bei dieser Gelegenheit wurde gleich noch der Outdoor-Kaffee zubereitet.

Immer wieder findet ihr in den Wäldern, von der Natur besonders schön arrangierte Kompositionen: dem Auge gefälligen Anordnungen von Bäumen, Felsen und Sträuchern und dem Wanderpfad mittendrin.

Ein Lauf durch schöne, mit christlichen Symbolen versehene, kleinere Ortschaften folgt. Über freies Gelände und entlang von kleineren Waldgebieten schlängelt sich der Pfad, bis hinunter nach Nabburg.

In Nabburg nehmen wir den “Zwingerweg” zum Fortkommen. Der Weg führt unterhalb der mittelalterlichen Stadtmauer und folgt dieser. Von hier oben könnt ihr die vorbei fließende, breite Naab bewundern. Wir steigen hinab in das Naabtal. Drei Sühnekreuze befinden sich am Ufer der Naab.

Ein schöner Pfad führt uns entlang der Naab flussaufwärts, zunächst bis nach Perschen. Wir laufen an einem Ensemble des Freilandmuseums Perschen, dem Edelmannshof vorbei. Ein Foto durch das verschlossene Eingangstor, mehr “Besichtigung” war leider nicht möglich gewesen.

Dafür war der in unmittelbarer Nachbarschaft gelegene Hoflanden geöffnet. So konnte sich Uli ein paar Kilo Kartoffeln und Eier vom Bauernhof, erstehen.

Ab Perschen geht es leider, ein paar hundert Meter entlang einer vielbefahrenen Straße.

Dann verlasst ihr die Straße und lauft auf ein Teichgelände. Der Pfad ist dort sehr schlecht auszumachen. Lauft einfach immer neben dem Teich entlang, so seit ihr richtig unterwegs. Ihr erreicht Pfreimd.

Im Zick-Zack wird Pfreimd durchlaufen. Quert noch einmal die Naab und befindet euch dann wieder in Untersteinbach, nach kurzer Strecke erreicht ihr die Seitenstraße, bei welcher euer Fahrzeug geparkt ist.

Ich hoffe die Eixlberg-Kulmstein-Nabburg-Perschen-Untersteinbach-Wanderung hat euch gefallen?

Infos zur
Oberpfalz Wanderung
Start/Ziel92536 Untersteinbach
Eixlbergstraße
Dies ist eine Rundtour
RouteUntersteinbach, Eixlberg,
Kulmstein, Windpaißing,
Obersteinbach, Ragenhof,
Fraunberg, Nabburg,
Perschen, Pfreimd
GPX-Track
8 Downloads
Dauer5,5 h
Länge20,1 km
Aufstieg409 Höhenmeter
Abstieg409 Höhenmeter
Höchster Punkt626 Höhenmeter
Schwierigkeit Straßenverkehr
Wegeca. 54% Forst-u. Wirtschaftswege
ca. 37% geteerte Straßen
ca. 19% Pfade

Hinweis zur Verwendung des GPS-Tracks

Eine Übersichtskarte

Bilder der Tour

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner