14. April 2021

Pottenstein, Hohenmirsberger Platte, Püttlachtal, überraschend schöne 20 km

Hohenmirsberger Platte
Hohenmirsberg im Nebel

Eine Fränkische Schweiz Wanderung ab Pottenstein durch das Haselbrunnbachtal, über Wacholder- und Trockenhänge, hoch zur Hohenmirsberger Platte (614m ü.NN) und ins Püttlachtal

E ine Fränkische Schweiz Wanderung ab Pottenstein, durch das Haselbrunnbachtal, über Wacholder- und Trockenhänge und auf eine der höchsten Erhebungen der Fränkischen Schweiz der Hohenmirsberger Platte. Dann durch das traumhaft Püttlachtal bis hinein in das schöne Pottenstein.

Die Wanderung ist ziemlich einfach zu machen. Die Höhenmeter sind überschaubar und der Pfad birgt auch keine unliebsamen Überraschungen. Überraschend schön war, der Lauf entlang des schmalen Pfades durch das Haselbrunnbachtal. Ein weiters Highlight sind dort die Wacholder-, Trockenrasenhänge oberhalb von Haselbrunn.

Von unten könnte ihr, nach den Trockenrasenhängen und einem Stück Wald, schon bald den Ort Hohenmirsberg erkennen, der Pfad führt euch direkt durch das Dorf und schnurgerade hoch zum Aussichtsturm auf der Hohenmirsberger Platte. Die Hohenmirsberger Platte ist mit ca. 614 HM eine der höchsten Erhebungen der Fränkischen Schweiz. Ihr habt vom Hohenmisberger-Turm eine freie, weite Aussicht in das Land und auf den untenliegenden Steinbruch.

Ihr bleibt dann im folgenden Weg noch ein Stück auf der Hochebene, bevor ihr mittels Teerstraße nach Oberhauenstein kommt. Noch ein kurzes Stück Fahrstraße und ihr seit schon in Püttlach. Schnell ist der Ort durchschritten und ihr bemerkt die noch junge Püttlach neben dem Pfad fließen. Angenagte und mit Bissspuren versehene Bäume lassen auf die Besiedelung der Gegend mit Bibern schließen.

Das Püttlachtal ist traumhaft. Links beim Weg hohe Felsen und rechts fließt die Püttlach in ihrem naturbelassenen Bett. So lauft ihr von einer Naturschönheit zur nächsten bis hinein nach Pottenstein. In Pottenstein findet ihr einen Wegweiser (Hohenmirsberg, Marienberg) der euch wieder zurück zum Parkplatz führt.

Infos zur
Fränkischen Schweiz Wanderung
Start/ZielWanderparkplatz im Mariental vor Pottenstein
Dies ist eine Rundtour
RoutePottenstein, Haselbrunn
Hohenmirsberg, Püttlach
Oberhauenstein, Oberes Püttlachtal,
Pottenstein
GPX-Track
41 Downloads
DauerMit Pause ca. 4:30 h
Länge20,3 Kilometer
Aufstieg274 Höhenmeter
Abstieg272 Höhenmeter
Höchster Punkt609 Höhenmeter
SchwierigkeitTechnisch einfach
Typische Mittelgebirgswanderung
Mittlere Kondition notwendig
Wegeca. 50% Wirtschaftswege
ca. 20% geteerte Straßen
ca. 30% Pfade
Hinweis zur Verwendung des GPX-Tracks
Eine Wegbeschreibung der Wanderung
Pottenstein, Hohenmirsberger Platte, Püttlachtal,

Ihr startet die Wanderung beim Wanderparkplatz “Mariental”, er befindet sich ca. einen Kilometer vor Pottenstein in der Fränkische Schweiz. Die erste Wegweisung – blaues Kreuz auf weißem Grund – mit dem ersten Zwischenziel ist Haselbrunn. Ihr folgt dem Wegweiser durch das Haselbrunnbachtal, über Trockenhänge, durch den Ort Hohenmirsberg bis zum Aussichtsturm auf der Hohenmirsberger Platte.

Pottenstein, Hohenmirsberger Platte, Püttlachtal,

Beim Aussichtsturm trefft ihr auf unseren zweiten Wegweiser, ein gelber waagerechter Balken auf weißem Grund. Dem Wegweiser folgt ihr bis Oberhauenstein und Püttlach und weiter durch das Püttlachtal bis zum sogenannten Heiligensteg, das ist die Stelle wo der Püttlach nach Westen weiterfließt.

Pottenstein, Hohenmirsberger Platte, Püttlachtal,

Ab der Brücke (Heiligensteg) folgt ihr unserem neuen Wegweiser, dem roten Kreuz auf weißem Grund durch das obere Püttlachtal immer weiter bis hinein nach Pottenstein.

Pottenstein, Hohenmirsberger Platte, Püttlachtal,

In Pottenstein findet ihr wieder den Weg mit dem blaues Kreuz. Die Wegweisung ist in die Richtung Hohenmirsberg, Mariental beschriftet. Der Wegweiser führt euch zurück zum Parkplatz.

Die Bilder der Wanderung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.