7. Oktober 2022
rabeneck hoehenweg

Waischenfeld-Tolles Wanderpicknick auf einem Felsenturm bei Rabeneck-10 KM

Waischenfeld - Tolles Wanderpicknick auf einem Felsenturm bei Rabeneck
Der Felsenturm bei Rabeneck

Einzigartiges Wanderpicknick auf einem markanten Felsen mit atemberaubenden Tiefenblick – Beeindruckende Wanderung ab Waischenfeld

Die Tour erfordert Schwindelfreiheit

Stationen der Tour: Waischenfeld, Hammermühle, Pulvermühle, Burg Rabeneck, Rabenecker Mühle, Saugendorf, Steinerner Beutel, Waischenfeld

Wir möchten euch auf einen tollen Aussichtsfelsen in der Fränkischen Schweiz hinweisen. Der Felsen liegt im Wiesenttal und gleich neben der Burg Rabeneck. Wir haben das Picknick auf dem Felsen mit einer kleinen Wanderung verbunden. Startet die Tour in Waischenfeld, ihr könnt in der Fischergasse einen Parkplatz finden. Lauft zunächst an der Wiesent – der Fließrichtung entlang – und trefft auf einen Brunnen.

Der Brunnenplatz ist mit vielen Wegweisern für Wanderwege gesegnet. Die Markierung für den Marienweg ist uns wichtig, da wir diesem Weg ein Stück weit folgen werden. Ein gemütliches Stück steht uns bevor. Vorbei an der Hammermühle und Pulvermühle, immer entlang der Wiesent, bis zur Waldpension Rabeneck.

Der Wanderweg entlang der Wiesent
Der Wanderweg entlang der Wiesent

Vor der Pension folgt ihr dem Schild “Burg Rabeneck/Höhenweg”. Ein steiler Wirtschafsweg bringt euch auf die Jurahöhe. Dann vorbei am Zeltplatz Waldesruh und bis zur Burg Rabeneck. Die Gegend um die Burg besteht aus wild zerklüfteten und steilen Felsformationen.

Unser Weg wird zu einem schmalen Pfad. Dieser Pfad beginnt gegenüber der Zufahrtsstraße zur Burg und trägt den Namen König-Ludwig-Steig. Er ist nicht beschildert. Der Pfad ist schmal, von Wurzeln und Felsen durchsetzt. Jetzt ist der Aussichtsfelsen nicht mehr weit. Er ist etwas abseits vom Pfad, ein Trampelpfad führt dorthin.

Das Terrain beim Felsen ist absturzgefährdet. Für euren Mut werden ihr mit einem atemberaubenden Tiefenblick in das Tal der Wiesent belohnt. Ein Picknick an diesem Platz ist ein ganz besonders Erlebnis. Der König-Ludwig-Steig führt euch dann noch ein ganzes Stück durch diesen zerklüfteten Bergwald, mit dem “Frankenländer Schacht” beginnt ihr wieder abzusteigen.

Dann im Tal seht ihr die idyllische Rabenecker Mühle, quert an dieser Stelle die Wiesent und auch die Straße. Gegenüber befindet sich unser zweiter Anstieg. Folgt der Wegweisung “Saugendorf” mit dem roten Kreis. Steinige Wirtschaftswege bringen uns nach oben. Auf dem Weg dorthin kommt ihr an der Saugendorfer-Höhle vorbei.

Mehr als einen Unterstand bei schlechtem Wetter bietet die Höhle eigentlich nicht. Dann oben angekommen, biegt ihr noch vor dem Ort rechts ab und nehmt die Straße in die Richtung “Rabenecker Tal” ein Stück. Bleibt auf der Teerstraße bis ihr eine Senke erreicht und dort auf den Wegweiser “Waischenfeld – 2,5 Kilometer” trefft.

Beim Kreuzweg vor Waischenfeld
Beim Kreuzweg vor Waischenfeld

Dies ist auch der Beginn eines Kreuzweges der bis nach Waischenfeld führt. Auf dem Weg befindet sich eine kleine Marienkapelle und weiterer christliche Symbole. Der Weg macht Spaß, weil er über eine Anhöhe mit viel Aussicht führt. Dann bei der Burg Waischenfeld könnt ihr gerne einkehren oder/und den Steinernen Beutel besichtigen.

Der ungefähr 13 Meter hohe Turm – Steinerne Beutel – auf einem Kalksteinfelsen, war ehemals ein Bergfried und gehörte zum Burggut Rüssenbach. Heute ist er das Wahrzeichen von Waischenfeld. Vom Platz des Turmes habt ihr einen tollen Blick auf das untenliegende Waischenfeld.

Lauf vom Turm zurück auf die Schlossberg-Straße und hinunter in die Stadt. Über Kaulberg und Marienplatzstraße kommt ihr zur Wiesent und über die Wiesentbrücke zum Parkplatz.

Infos zur
Fränkische Schweiz Wanderung
Start/ZielWaischenfeld, Fischergasse
Dies ist eine Rundtour
RouteWaischenfeld, Hammermühle,
Pulvermühle, Burg Rabeneck
Rabenecker Mühle, Saugendorf,
Steinerner Beutel, Waischenfeld
GPX-Track
27 Downloads
DauerMit Pause ca. 4:30 h
Länge10,7 km
Aufstieg231 Höhenmeter
Abstieg231 Höhenmeter
Höchster Punkt462 Höhenmeter
SchwierigkeitSteigungen, Gefälle
evtl. Rutschgefahr
Straßenverkehr
Wegeca. 50% Forst-u. Wirtschaftswege
ca. 25% geteerte Straßen
ca. 25% Pfade

Hinweis zur Verwendung des GPS-Tracks

Der steinerne Beutel bei Waischenfeld
Der steinerne Beutel bei Waischenfeld

Eine weitere Wanderung in der Nähe von Waischenfeld

Waischenfeld, Ailsbachtaler Höhlenweg, Wisenttal, Doos, Waischenfeld – schöne 21 KM

Cookie Consent mit Real Cookie Banner