16. Juli 2024
  • Menü
  • Menü
Nazaré, große Wellen

Rundwanderung Sitio de Nazaré nach Nazarè – 11,6 KM-180 HM

nazare sitio fels

Aussichtsreiche Wanderung von Sitio de Nazaré nach Nazaré

Vom Strand in den Wald! – Und wie leben die Portugiesen?

Startet die kleine Rundtour an der Estrada do Farol, Sitio de Nazaré Der Platz ist sehr beliebt, habt ihr von dort eine atemberaubende Aussicht auf das untenliegende Nazaré, den langen Strand.

Ihr bekommt, von oben einen ersten Eindruck der Topografie der bevorstehenden Tour. Ihr könnt einen langgezogenen, bewaldeten Hügel sehen, dort wandern wir hin.

Ein Abstecher zum bekannten Leuchtturm (Forte de São Miguel Arcanjo) ist in jedem Fall erstrebenswert! Wenn ihr Glück habt könnt ihr dort einige große Wellen bewundern. Die Kirche (Santuário de Nossa Senhora da Nazaré) ist nicht zu übersehen und als Fotomotiv gleich nebenan.

Santuário de Nossa Senhora da Nazaré
Santuário de Nossa Senhora da Nazaré

Jetzt lauft ihr den Stufenweg nach unten. Das Pflaster des Stufenweges kann bei Feuchtigkeit rutschig sein. Jetzt durch die Häuser Nazarés und hin zur Strandpromenade.

Die Av. da Rebuplica ist die Promenadenstraße Nazare´s welche ca, eineinhalb Kilometer entlang des Atlantiks führt. Folgt dann der Av. da Rebuplica immer entlang des Atlantiks bis zum Hafen Nazare´s.

Der Fortgang beim Hafen ist anfänglich schlecht auszumachen. Es ist ein schmaler Pfad zwischen der Teerstraße und der Umzäunung des Hafengeländes. Lauft vorbei an der Shell-Tankstelle bis zur Caminho-Pedonal-Strasse und dann Ortsauswärts.

Ihr könnt euch – vom Weg aus – einen Eindruck über das weitläufige Hafengelände verschaffen. Am hinteren Ende des Hafens befindet sich eine Art Schiffsfriedhof, verlassen von den Eignern kümmern sie vor sich hin. Verlasst den Pfad und begebt euch euch auf die Fahrstraße.

Der Weg auf der Straße ist nur kurz, dennoch ⚠ gefährlich weil er sich in einer Kurve befindet! Über einen unbefestigten Waldweg, durch ein kurzes Waldstück, erreicht ihr wieder die ersten Häuser Nazarés.

Sitio de Nazaré -Aussicht
Sitio de Nazaré -Aussicht

Hotels mit fünf Sternen, Resorts mit teuren Wohnungen und großzügige Anwesen liegen beim Weg. Hier oben abseits des Trubels mit phantastischer Aussicht auf den Atlantik, lässt es sich gut leben!

Da die Aussicht für alle kostenlos ist, könnt ihr daran partizipieren. Wir erreichen die Außenmauern des Friedhofes im Außenbezirk Pederneira (ein ehemaliges Dorf) von Nazaré. Pittoreske Gebäude, kleine Kirchen und die vielzitierte tolle Aussicht habt ihr dort zu erwarten.

Bei der Rua Combatentes do Ultramar (Ausfallstraße) könnt ihr, bei einem Blick nach rechts (Osten), den Berg Monte S. Bartolomeu/S. Brás entdecken.

Unser weiterer Weg führt uns durch eine Ansiedelung mit moderneren Gebäuden und durch den nordöstlichen Teil Nazarés (wo ihr nicht gegangen, seit ihr nicht gewesen).

Sozialer Wohnungsbau, Einkaufsmärkte, neuzeitliche Anwesen, Schulen säumen den Weg, bis ihr wieder in Sitio de Nazaré angekommen seit. Einige kleinere Cafés laden euch dazu ein, die Wanderung dort zu beenden.

Infos zur
Portugal Wanderung
Start/ZielEstrada do Farol, Sitio/Nazaré
Dies ist eine Rundtour
GPX-Track
33 Downloads
Dauerca. 2:30 h
Länge11,6 Kilometer
Aufstieg180 Höhenmeter
Abstieg178 Höhenmeter
Höchster Punkt127 Höhenmeter
SchwierigkeitTechnisch einfach,
nur einen Fuß vor den anderen setzen
Wegeca. 85% Teerstaße
ca. 0% Pfad
ca. 15% Wirtschaftsweg

Hinweis zur Verwendung des GPS-Tracks

Eine Übersichtskarte

Bilder der Tour

Eine Reportage

Der Stockfisch von Nazaré:
Stöcker, Sardinen, Petermännchen, Dornhaie und Tintenfische

Hinterlasse gerne deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner